PHARMATECHNIK
IXOS FAQ

Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.

Wie läuft die Beantragung der TI-Förderung ab und wo muss ich diese beantragen?

Voraussetzung für die Auszahlung der Förderung und den Förderanspruch für quartalsweise Betriebskosten ab dem Abrechnungsquartal in dem die Inbetriebnahme erfolgt, ist die erfolgreiche Installation der TI inkl. eines zertifizierten eHealth Konnektors. PHARMATECHNIK installiert ausschließlich zertifizierter eHealth Konnektoren.

Von PHARMATECHNIK erhalten Sie ein TI-Abnahmeprotokoll, welches die erfolgreiche Installation der TI nachweist. Dieses erhalten Sie nach der erfolgreichen Installation des PHARMATECHNIK TI-Pakets von einem unserer zertifizierten PHARMATECHNIK Techniker.

Welche weiteren Unterlagen notwendig sind, erfahren Sie dann vom DAV. 

Der Antrag auf Erhalt der Förderung muss beim DAV „Nacht und Notdienstfonds des Deutschen Apothekerverbandes e.V." im Portal https://portal.dav-notdienstfonds.de/portal/ gestellt werden.

Unter www.dav-notdienstfonds.de/ti-themen/uebersicht/ finden Sie alle Informationen zur Antragsstellung. 

Die Auszahlung erfolgt nach Prüfung bis zum Ende des auf das Abrechnungsquartal folgenden Monats.
Beispiel: Bei erfolgreicher Inbetriebnahme der förderfähigen TI-Komponenten in Q2/2020 erfolgt die Auszahlung bis zum 30.09.2020.

Für weitere Fragen zur Beantragung der Förderung wenden Sie sich bitte an den DAV.

Wie kann ich elektronische Geräte sicher und schonend reinigen?

In der aktuellen Situation, vor allem in Hinblick auf COVID-19, ist auf erhöhte Hygiene zu achten. Neben den allgemeinen Hinweisen des Robert Koch Instituts möchten wir Ihnen hier eine Empfehlung geben, wie Sie Ihre EC-Geräte, Kundendisplays und weitere elektronische Geräte sicher und schonend reinigen können.

Unsere Empfehlungen finden Sie in diesem Dokument.

Es gibt einen Import von Pneumovax aus Japan, wie verfahre ich damit?

Aufgrund einer Sondergenehmigung werden derzeit Pneumovax-Impfdosen aus Japan in Deutschland über den Großhandel zur Verfügung gestellt. Dieser Import wird erst zum 1. Mai in die ABDA-Datenbank aufgenommen und die PZN 16653218 erhalten. Weitere Informationen und Empfehlungen zum Umgang mit entsprechenden Verordnungen finden Sie in diesem PDF-Dokument.

Es gibt eine neue Vereinbarung zum Rahmenvertrag über die Abweichungen von den Austausch –und Auswahlregelungen, was muss ich hier beachten?

Eine Übersicht über den Inhalt der Vereinbarung und die Bedeutung für die Rezeptbelieferung finden Sie in der Sondermeldung "COVID-19: Vereinbarung zum Rahmenvertrag über Abweichungen von den Austausch- und Auswahlregelungen“.

Es gibt eine neue Sonder-PZN zur Abrechnung von Botendienst bei der AOK Baden-Württemberg und SVLFG, wie kann ich diese abrechnen?

Sie können die neue Abrechnungsposition „06461096“ im Verkaufsvorgang hinzufügen, indem Sie "Ohne PZN Bote (AOK BaWü)" im Verkauf eingeben. Der Preis ist bereits hinterlegt. Das Sonderkennzeichen wird entsprechend der Reihenfolge der Erfassung auf das Rezept gedruckt.

Wird der Verkauf mit Reservierung gekennzeichnet, weil der Kunde beispielsweise telefonisch reserviert, erhält auch der generische Artikel "Ohne PZN Bote" eine Nachliefermenge. Sie können die Nachliefermenge einfach entfernen. Bei der Nutzung des Botendienstmoduls wird der Artikel sonst zum Packen mit angezeigt. Auf der Lieferliste erscheint der Artikel jedoch nicht.

 Bei Fragen zur Abrechnung der Sonder-PZN wenden Sie sich bitte an Ihren Verband.

Haben Sie Fragen?