Tipps & Tricks XT: Preiskalkulation bei Privatrezepten

  Newsletter-Artikel
Alle nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel, Medizinprodukte, Hilfsmittel und sonstigen apothekenüblichen Waren können Sie in Ihrer Apotheke preislich frei kalkulieren. Eine individuelle Preisgestaltung ist besonders bei Normalverkäufen von Bedeutung, da viele Kunden ihre Kaufentscheidung auch vom Preis abhängig machen.Bei ärztlich verordneten Artikeln auf Privatrezepten oder grünen Rezepten können Sie jedoch nach Wunsch auch standardmäßig den ABDA-VK anstelle des Eigen-VK berechnen und drucken. Dies können Sie in den Kassenparametern einstellen.Wie Sie dazu vorgehen, zeigen wir Ihnen hier.
Im Menü Systempflege finden Sie die Einstellungen / Variablen.
Öffnen Sie dort die Kassenparameter (Kassenparam).
Wechseln Sie in den Reiter Allg. Param [Strg+F4].Dort finden Sie die Punkte bevorzugter VK bei Privatrezept und bevorzugter VK bei grünem Rezept. Diese können Sie nach Wunsch entweder auf Eigen. VK oder ABDA-VK festlegen.Mit Speichern – F1 bestätigen Sie schließlich die Konfiguration. 
Damit erhalten Sie bei Eingabe eines nicht verschreibungspflichtigen Artikels auf einem Privatrezept oder grünen Rezept immer automatisch den von Ihnen bevorzugten Preis in der Kasse.

Im Beispiel wurde als bevorzugter VK bei grünem Rezept der ABDA-VK ausgewählt und folgender Artikel soll abgegeben werden.
Nun wird bei diesem Artikel auf einem grünen Rezept nicht der Eigene VK, sondern der ABDA-VK standardmäßig in die Kasse übernommen.
Eine weitere Steuerungsmöglichkeit bietet Ihnen die Option Aufschlags-Kalkulation bei Privat.Wenn Sie den Haken in diese Checkbox setzen, wird nicht nur bei Artikeln ohne VK, sondern auch bei Artikeln, die in der A+V Hilfsmittelvertragsdatenbank geführt werden, automatisch das Fenster Aufschlagskalkulation geöffnet, wenn diese auf Privatrezept abgegeben werden sollen.
Nach Eingabe eines Hilfsmittel-Artikels auf Privatrezept wird bei angehakter Checkbox nun nicht mehr automatisch ein Preis (Eigen-VK oder ABDA-VK) festgelegt, sondern es öffnet sich das Fenster Aufschlagskalkulation.

Die Angaben zu Preisen entsprechend SGB V und Arzneimittelgesetz sowie bei gesetzlichen Kostenträgern können dabei als Entscheidungshilfe zur Auswahl des Preises dienen.
Mit Kalkulation – F12 können Sie an der Kasse auch jederzeit manuell auf das Fenster Aufschlagskalkulation zugreifen, um Artikelpreise individuell zu kalkulieren.

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Monika Karos,Pressekontakt PHARMATECHNIKTel.: +49 8151 4442-562Fax: +49 8151 4442-7800Mail: m.karos@pharmatechnik.de

News & Events
im Fokus

Haben Sie Fragen?