Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

Tipps & Tricks IXOS: Erreichbarkeit des securPharm-Systems

  Newsletter-Artikel
Alle seit dem 9. Februar 2019 in Verkehr gebrachten Packungen securPharm-pflichtiger Arzneimittel müssen bei der Abgabe auf ihre Echtheit überprüft und aus der securPharm-Datenbank ausgebucht werden. Dazu steht Ihre Apotheke mit dem Server der NGDA (Netzgesellschaft Deutscher Apotheker mbH) in Verbindung. Über den NGDA-Server findet dann der Abgleich aller gescannten Packungen mit den europäischen Datenbanken der pharmazeutischen Industrie statt.
Ihr IXOS-System kümmert sich dabei zu jeder Zeit ohne Ihr Zutun um die notwendige Verbindung zum securPharm-System, sofern Sie über ein gültiges Zertifikat verfügen. Dies ist auch dann der Fall, wenn einer der beteiligten Server wegen geplanter Wartungsarbeiten oder durch unvorhergesehene Ausfälle nicht erreichbar ist.

Bei vorübergehenden technischen Störungen zum Zeitpunkt der Abgabe ist es erlaubt, Arzneimittel abzugeben und die Verifizierung und Ausbuchung nachträglich durchzuführen. Dies erledigt Ihr IXOS-System automatisch, sobald die securPharm-Server wieder erreichbar sind.

Deshalb ist es wichtig, die Packungen auch bei Wartungsarbeiten des securPharm-Systems oder technischen Störungen immer wie gewohnt durch Scannen des securPharm-Codes zu erfassen!


Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie der Verkaufsvorgang in IXOS auch im securPharm-Störungsfall problemlos durchgeführt werden kann und wie Sie das automatisch erfolgte Ausbuchen später jederzeit nachvollziehen können.

Verhalten im Verkauf


Führen Sie in der Kasse wie gewohnt den gewünschten Verkauf durch.

Im Fenster Packungsinformationen erfassen wird Ihnen bei einer Nicht-Erreichbarkeit des securPharm-Systems ein rotes Status-Icon vor den Artikeln und zum Gesamtstatus angezeigt. Im Detailbereich sehen Sie den Hinweis „Abfrage nicht erfolgreich“. Im Textfeld darunter erhalten Sie genauere Informationen zur Ursache – in diesem Fall die Meldung: „Aktuell ist das securPharm-System nicht erreichbar“.

Wie in der Meldung angegeben, können Sie mit Betriebsstatus securPharm – F9 nach Wunsch überprüfen, ob tatsächlich eine Störung des securPharm-Systems vorliegt. Die Funktion führt Sie auf die Internet-Seite securpharm-status.de. Diese Webseite der NGDA zeigt Ihnen die aktuelle Erreichbarkeit der securPharm-Teilsysteme Apothekenserver, Authentifizierungsserver und Herstellerdatenbank an.

Falls die Internetseite selbst einmal nicht angezeigt wird, kann eine Störung des Internetservers der NGDA oder aber auch eine unterbrochene Internetverbindung der Apotheke ursächlich sein.

Wenn Sie die securPharm-Codes aller abzugebenden Packungen gescannt haben, wählen Sie Alle Eingaben umgehen – F6, um den Verkaufsvorgang fortzusetzen und wie gewohnt abzuschließen.
Die gescannten Packungsinformationen werden von IXOS nach Verkaufsabschluss gespeichert und später nachträglich am securPharm-Server verifiziert. Ihr IXOS-System wiederholt dabei die Anfragen zur Verifizierung und zum Ausbuchen der betreffenden Packungen automatisch in regelmäßigen Abständen – solange, bis das securPharm-System wieder erreichbar ist und die Verifizierung erfolgt ist. 

Dokumentation in der securPharm-Verwaltung 

Sie müssen nach Abschluss des Verkaufsvorgangs also nichts weiter tun. Falls Sie jedoch später nachsehen möchten, ob Packungen, die zur Zeit einer technischen Störung abgegeben wurden, inzwischen ordnungsgemäß aus dem securPharm-System ausgebucht wurden, können Sie dies im Modul securPharm-Verwaltung im Menü Sortiment nachvollziehen.

In der Spalte Status im Hauptbereich des Fensters wird mit der Meldung „Abfrage nicht erfolgreich“ angezeigt, dass die Kommunikation mit dem securPharm-System noch nicht möglich war.

In der Spalte Aktion im Detailbereich zum betreffenden Artikel ist der Versuch des Verifizierens und die erfolgte Abgabe erkennbar. Das Ergebnis der Verifikation fehlt jedoch im Protokoll, solange das securPharm-System noch nicht wieder erreichbar ist.
Sobald das securPharm-System wieder erreichbar ist, holt IXOS das Verifizieren und Ausbuchen der abgegebenen Packungen nach. Der Status ändert sich nach erfolgreicher Deaktivierung der Packung im securPharm-System auf Abgegeben – die Packung wurde erfolgreich deaktiviert.

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Monika Karos, Pressekontakt PHARMATECHNIK Tel.: +49 8151 4442-562 Fax: +49 8151 4442-7800 Mail: m.karos@pharmatechnik.de

News & Events
im Fokus

Haben Sie Fragen?