Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

Modernes Kommissioniermanagement entlastet Apotheken nachhaltig

  News

K2 Kommissionierautomat auf der EXPOPHARM 2012
Automatisierung rückt in den Fokus der Besucher

Es ist die Technologie von Morgen, die auf der Fachmesse EXPOPHARM 2012 in der vergangenen Woche zahlreiche Apotheker an den Stand der K2 Kommissioniersysteme GmbH gelockt hat. Denn die unbestrittenen Schwerpunktthemen der Fachmesse in München waren Automatisierung bzw. Kommissionierung. Immer mehr Apotheker interessieren sich für diesen Wachstumsmarkt. Denn mit einem effektiven und effizienten Kommissionierer im Hintergrund ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten für den Apotheker.

„In der Automatisierung liegt ein wesentliches Entwicklungspotential in der Apotheke“, sagte Andreas Walch, Geschäftsführer der K2 Kommissioniersysteme GmbH. Walch verwies darauf, dass gerade vor dem Hintergrund der immer komplexeren Gesetzeslage (z.B. Rabattverträge) die Arbeitserleichterung durch einen Kommissionierautomaten immens sei. Denn der Automat übernehme ja nicht nur die „klassische“ Lagerhaltung, sondern interagiere auch mit dem Warenwirtschaftssystem und trage so zu einem kostensparenden und wesentlich fortschrittlicherem Lagermanagement bei. Gleichzeitig wird das Apothekenteam so nachhaltig von zeitraubenden Aktivitäten fernab des HV entlastet.

Die Besucher des Messestandes nutzten dabei auch die Möglichkeit, das Gerät durch die gläsernen Wände vollständig in Aktion zu sehen. „Mit diesen interessanten Eindrücken konnten wir bei vielen potentiellen Kunden punkten“, so Walch. Hinzu komme, dass der K2 in München zudem bewiesen habe, dass „Kommissionierer für Apotheken mit ganz unterschiedlichem Umsatzvolumen attraktiv sind. Auch für kleinere Apotheken rentiert sich der K2.“ Dank des attraktiven Mietsystems sind die Kosten für den K2 gut kalkulierbar: Die Betriebsstunde des kleinsten Kommissionierautomaten ist mit nur 4,30 € inkl. Full-Service-Wartung pro Stunde für jeden Apotheker erschwinglich.

Der präsentierte K2 verfügte zudem über die neuentwickelte, deutlich schnellere Einlagerung. Damit spart der K2 bereits beim ersten Schritt – der Sortierung und Lagerung der Medikamente deutlich Personalzeit. Bereits ausgelieferte K2-Automaten können mit der neuen Einlagerung nachgerüstet werden. Walch verwies darauf, dass zudem eine messbare Zeitersparnis am HV zu erzielen sei, zumal dann, wenn der K2 mit dem neuen Rezeptscanner von IXOS kombiniert werde. „Diese Zeit kann dann direkt der Beratung und dem Management zu Gute kommen und führt letztendlich zu einer nachhaltigen Ertragssteigerung.“

Weitere Informationen zum K2 Kommissionierautomat gibt es unter www.pharmatechnik.de/Lagerautomatisierung.

Pressekontakt K2 Kommissioniersysteme GmbH:
Monika Karos, Tel. 08151/4442-550

Für weitere Informationen:
Engel & Zimmermann AG, Unternehmensberatung für Kommunikation, Barbara Hoffmann, Patrick Engelke
Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel. 0 89/8 93 56 3-3, Fax 0 89/89 39 84 29
E-Mail: info@engel-zimmermann.de

Haben Sie Fragen?