Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

PHARMATECHNIK unterstützt eRezept Modellversuche (GERDA) in Berlin und Stuttgart

  Aktuelles aus der PHARMATECHNIK Welt
In Berlin und Stuttgart können Patienten ab sofort von neuen digitalen Angeboten der Apotheker und Ärzte profitieren. In zwei verschiedenen Modellversuchen werden neue Lösungen zum elektronischen Rezept erprobt. Eines haben beide gemeinsam: Sie basieren auf dem geschützten eRezept-Dienst der Apotheken (GERDA). Dieser wurde gemeinsam von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), dem Bundesverband Deutscher Apotheken-Softwarehäuser (ADAS) und dem Bundesverband Deutscher Apothekenrechenzentren (VDARZ) bereitgestellt. PHARMATECHNIK ist von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung beteiligt und einer der ersten Apotheken-EDV Anbieter der seinen Kunden damit eine eRezept Lösung anbietet.

PHARMATECHNIK Kunden profitieren schon heute

  • PHARMATECHNIK unterstützt damit maßgeblich die Digitalisierung im Gesundheitswesen und hilft, wertvolle Erfahrungen in Modellvorhaben zu sammeln, welche für den späteren Echtbetrieb eines eRezept-Fachdienstes in der Telematik-Welt wesentlich sein werden
  • Apotheken können sich schon heute vor der flächendeckenden Einführung des eRezepts mit den neuen digitalen Möglichkeiten vertraut zu machen.

  • Die Kunden der Apotheke können über moderne digitale Kommunikationslösungen wie die App Meine Apotheke bereits heute von den Vorteilen der Apotheke vor Ort überzeugt und digital gebunden werden.      

eRezept Modellkonzept


Für die Apotheken wurde das telemedizinische Modellprojekt GERDA in Baden-Württemberg Anfang November gestartet. Ab sofort können Patienten in Baden-Württemberg über eine Videosprechstunde von Ärzten behandelt werden und bei Bedarf eine digitale Verordnung erhalten. Die Kommunikation und Behandlung erfolgt über die App docdirect. Über diese Lösung kann der Patient auch eine teilnehmende Apotheke seiner Wahl bestimmen und das eRezept dorthin zur Einlösung weiterleiten. In der ersten Phase wird das neue Angebot im Stadtgebiet Stuttgart sowie im Landkreis Tuttlingen angeboten. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es auf ganz Baden-Württemberg ausgeweitet. PHARMATECHNIK hat beteiligte Apotheken von Anfang an mit der notwendigen Lösung ausgestattet.

Apotheker Peter Treu, Apotheke Münster in Stuttgart, freut sich „Die Integration der Bearbeitung der eRezepte in IXOS ist spielend einfach, mein Team und ich können uns auf die bewährten Abläufe verlassen und haben dadurch mehr Zeit für den Kunden. Für unsere Patienten hat das eRezept den Vorteil, dass Sie es und einfach vorab übermitteln können und wir so einfach sicherstellen, dass das Arzneimittel sicher und zuverlässig abgabebereit ist, wenn der Kunde bei uns vorbeikommt. Das ist eine große Erleichterung für den Kunden und auch für mein Team.“

Auch in Berlin startet ein Pilotprojekt, des Berliner Apotheker-Vereins (BAV), zum elektronischen Rezept (eRezept). Gefördert wird das Projekt durch das Bundesgesundheitsministerium im Rahmen der Initiative „Zukunftsregion Digitale Ge-sundheit“. Weitere Informationen zu diesem Projekt folgen in Kürze. PHARMATECHNIK ist auch in Berlin mit beteiligten Apotheken von Anfang an mit der notwendigen Lösung dabei.

PHARMATECHNIK ist in beiden Projekten führend bei der Ausstattung der Apotheken mit eRezept-Lösungen von Beginn an dabei. Die Anbindung der Apotheken an die eRezept-Lösung der deutschen Apothekerschaft (GERDA) wurde bereits auf der diesjährigen Expopharm in Düsseldorf erfolgreich vorgestellt. Dabei standen freie Apothekenauswahl durch den Patienten, Sicherheit und Einfachheit sowohl für Patienten als auch für das Apothekenpersonal im Vordergrund.
„Zusammen mit dem Angebot zur Anbindung der Apotheken an die Telematikinfrastruktur sowie der Möglichkeit, über die App „Meine Apotheke“ Patienten und Verbraucher bereits heute digital an die Apotheke zu binden, sind Pharmatechnik Kunden schon jetzt hervorragend auf das Thema eRezept vorbereitet.“ so Dr. D. Graessner, Geschäftsführender Gesellschafter bei PHARMATECHNIK. „Wir haben früh und intensiv in die Gestaltung und Anbindung von GERDA investiert, um die Apotheken rechtzeitig auf das eRezept vorzubereiten. Gemeinsam mit dem ADAS e.V. arbeiten wir mit Hochdruck daran, dass sich diese Lösung zukunftssicher in die Telematik überführen lässt.“ ergänzt Lars Polap, Geschäftsführer & Leiter der Produktentwicklung bei PHARMATECHNIK.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer eRezept Themenseite: www.pharmatechnik.de/erezept

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Monika Karos, Pressekontakt PHARMATECHNIK Tel.: +49 8151 4442-562 Fax: +49 8151 4442-7800 Mail: m.karos@pharmatechnik.de

News & Events
im Fokus

Haben Sie Fragen?