Akademie
Seminare

Freies Textfeld für persönliche Informationen ……
z.B. der Apothekenleitung an die Mitarbeiter…

IXOS in mehr als 1.000 Apotheken installiert

|   News

Seminar
Beschreibung

• Wechsel zahlt sich aus 
• Modernste Warenwirtschaft überzeugt immer mehr Kunden

Mehr als 1.000 Apotheken in Deutschland nutzen inzwischen IXOS von PHARMATECHNIK - das modernste Managementsystem für Apotheken auf dem Markt. Darauf hat Lars Polap, Leiter der Produktentwicklung des Starnberger Systemhauses hingewiesen. „Jeden Tag wechselt bundesweit mindestens eine Apotheke zu IXOS“, sagt er anlässlich der tausendsten IXOS Installation, die in der Schiller-Apotheke von Frau Stefanie Funk in Göppingen stattfand. 

Dabei gehören laut PHARMATECHNIK eben nicht nur Stammkunden, die zuvor die Warenwirtschaft XT nutzten, zu den neuen IXOS-Nutzern. „Viele Neukunden sind überzeugt von den Möglichkeiten, die IXOS im Apothekenalltag bereithält. Für die Apotheker zahlt sich der Wechsel zu IXOS von PHARMATECHNIK  aus. Das System verbindet einfache Bedienung und intelligente Prozesse mit höchster Sicherheit und effizientem Arbeiten“, sagt der Leiter der Produktentwicklung.  

Zudem sei es die Verbindung zwischen erstklassiger Software und modernster Hardware, die den Apotheker überzeuge. Beispiel Rezeptscan: Hier sorgt ein moderner Scanner für die sekundenschnelle Abbildung des Rezeptes auf dem Bildschirm und IXOS für die zuverlässige und rasche Erkennung und Verarbeitung aller relevanten Fakten. Der Apotheker kann dadurch auf einem Blick erkennen, ob das Rezept in Ordnung, das Medikament im Lager vorhanden ist und gemäß der geltenden Rabattverträge abgegeben werden kann. Mühsames Eintippen und ein manuelles Abgleichen der Daten entfallen - das Personal hat mehr Zeit für das Beratungsgespräch mit dem Kunden. 

Das sieht auch Apothekerin Frau Funk so: Sie lobt den Rezeptscan und insbesondere die Möglichkeit, über die vollautomatisierte Lösung „Rezeptmanagement Profi“ die tägliche Rezeptkontrolle abzuwickeln und so das  Retaxationsrisiko zu minimieren. Im Gegensatz zu integrierten Kassenlösungen können mehrere Personen gleichzeitig an einem Arbeitsplatz bedienen. Dies habe Vorteile für das gesamte Team in der Apotheke. 

Lars Polap verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass eine Umrüstung auf IXOS - also die Installation der Hard- und Software sowie die Datenübernahme und die Einrichtung der einzelnen Kassenplätze - in aller Regel im Laufe weniger Stunden zu bewerkstelligen sei und vollständig von PHARMATECHNIK Systemspezialisten übernommen werde. Nahtlos anschließend stehen dem Apothekenteam an den ersten Tagen nach der Installation erfahrene Anwendungsberater zur Seite. Diese helfen im Umgang mit dem System und sorgen dafür, dass binnen kürzester Zeit die Mitarbeiter wieder wie gewohnt arbeiten können - nur eben nun mit mehr Möglichkeiten. 

Weitere Informationen zu IXOS gibt es im Internet unterwww.pharmatechnik.de/ixos sowie in den Geschäftsstellen von PHARMATECHNIK. Diese veranstalten in den kommenden Wochen im Nachgang zur EXPOPHARM auch Hausmessen, in deren Rahmen sich interessierte Apotheker über alle Angebote informieren können. Die genauen Daten sind hier zu finden: www.pharmatechnik.de/veranstaltungen

 

 

Seminar
Preis & Ort

- Uhr

99999999.99 € zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person


Anmeldung per Internet oder Fax

Nutzen Sie unsere Online-Buchungsfunktion unter www.apotheken-akademie.de. Hier finden Sie einen Überblick über das gesamte Fortbildungsangebot und können Sie sich direkt für ein Seminar online anmelden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich per Fax anzumelden. Dafür bitte die Faxvorlage der Terminübersicht nutzen und ggf. kopieren. Bitte pro Teilnehmer eine Kopie verwenden. Dann die vollständig in Druckbuchstaben ausgefüllte Vorlage an die AKADEMIE Dr. Graessner faxen.

Anmeldung zu Ihrer Schulung

Anmeldung zu Ihrer Schulung

*Pflichtfelder

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!

Download
Informationen und Fax-Anmeldung


Alle Informationen rund um das Seminar sowie die Möglichkeit zur Anmeldung per Fax, erhalten Sie mit dem Download des nachfolgenden PDFs (ca. 145 KB).

Haben Sie Fragen?