Akademie
Seminare

Freies Textfeld für persönliche Informationen ……
z.B. der Apothekenleitung an die Mitarbeiter…

Spendenaufruf für Hochwasser-Geschädigte

|   News

Seminar
Beschreibung

„Hochwasser in Niederbayern: Apotheker helfen!“ Mit diesem Spendenaufruf wendeten sich der bayerische Kammerpräsident Thomas Benkert und der bayerische Verbandsvorsitzende Dr. Hans-Peter Hubmann bereits am vergangen Wochenende an die Teilnehmer des Bayerischen Apothekertags im niederbayerischen Straubing. Das verheerende Hochwasser habe bereits mehrere Todesopfer gefordert.

PHARMATECHNIK unterstützt diese Initiative und bittet um Spenden an APOTHEKER HELFEN e.V.: „Bitte unterstützen Sie vom Hochwasser geschädigte und in Not geratene Menschen – in unserem Land und weltweit.“ so Dr. Graessner (Geschäftsführender Gesellschafter PHARMATECHNIK).

Apotheker Helfen e.V. ist eine von Apothekern getragene, weltweit tätige gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Sitz in München.

Spenden werden erbeten unter www.apotheker-helfen.de/helfen-spenden oder per Überweisung an:

Apotheker Helfen e.V. 
BIC: DAAEDEDD 
IBAN: DE02300606010004793765

Bildquelle: Apotheker Helfen e.V.

Seminar
Preis & Ort

- Uhr

99999999.99 € zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person


Anmeldung per Internet oder Fax

Nutzen Sie unsere Online-Buchungsfunktion unter www.apotheken-akademie.de. Hier finden Sie einen Überblick über das gesamte Fortbildungsangebot und können Sie sich direkt für ein Seminar online anmelden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich per Fax anzumelden. Dafür bitte die Faxvorlage der Terminübersicht nutzen und ggf. kopieren. Bitte pro Teilnehmer eine Kopie verwenden. Dann die vollständig in Druckbuchstaben ausgefüllte Vorlage an die AKADEMIE Dr. Graessner faxen.

Anmeldung zu Ihrer Schulung

Anmeldung zu Ihrer Schulung

*Pflichtfelder

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!

Download
Informationen und Fax-Anmeldung


Alle Informationen rund um das Seminar sowie die Möglichkeit zur Anmeldung per Fax, erhalten Sie mit dem Download des nachfolgenden PDFs (ca. 145 KB).
Haben Sie Fragen?