Akademie
Seminare

Freies Textfeld für persönliche Informationen ……
z.B. der Apothekenleitung an die Mitarbeiter…

Top Story Mai 2017

|   Newsletter-Artikel

Seminar
Beschreibung

IFH-Umfrage: Digitalisierung in der Apotheke nimmt immer höheren Stellenwert ein

 

Die Bedeutung, die Apotheken dem Ausbau digitaler Produkte und Services zumessen, ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: Dies zeigen die Ergebnisse von Umfragen, welche die IFH Köln regelmäßig zur Erstellung ihres Apotheken-Konjunkturindex, kurz APOkix, erhoben hat. So waren sich rund 83 Prozent der rund 200 befragten Apothekenleiterinnen und -leiter anlässlich der aktuellen Befragung darüber einig, dass es auch für ihre Apotheke zunehmend wichtiger wird, sich dem digitalen Wandel anzuschließen. Sechzig Prozent gehen sogar davon aus, dass sie in den kommenden ein bis zwei Jahren konkrete Maßnahmen in dieser Richtung ergreifen werden.

Häufiges Ziel solcher Maßnahmen ist die Erweiterung bestehender sowie die Anbahnung neuer Kundenkontakte. Fast jeder zweite Apotheker hat dabei festgestellt, dass (mögliche) Kunden verstärkt über das Internet den Kontakt mit ihnen suchen und finden; 2015 hatten dies lediglich 35 Prozent der Befragten angegeben. Dabei gilt es mittlerweile bei über 60 Prozent der Befragten als selbstverständlich, dass Kunden ihre Arzneimittel zunächst online vorbestellen, bevor sie sie anschließend in der Apotheke abholen; 2015 waren dies gerade einmal 44 Prozent gewesen.

Im Vergleich zur Umfrage von 2015 gaben mehr als doppelt so viele der Befragten an (33 statt 15 Prozent) an, dass Informationen über und von Apotheken im Web immer häufiger und intensiver genutzt werden. Fast drei Viertel der Befragten halten eine eigene Website mittlerweile für zwingend notwendig. Höherrangig werden nur noch ein Internetzugang im Backoffice (86 Prozent) sowie am Verkaufstisch der Apotheke (76 Prozent) bewertet. Weitere Anwendungen mit deutlich gestiegenen Zustimmungswerten sind Apotheken-Apps, eine genuine Social-Media-Präsenz sowie der Einsatz digitaler Hardware, wie etwa großformatige Monitore oder Touchscreens in der Apotheke.

Weitere aufschlussreiche Erkenntnisse im Hinblick auf den Einsatz digitaler Medien ergab eine weitere APOkix-Umfrage, in denen es um die Themen Datenschutz bzw. Diskretion ging. Nimmt man die eigenen Beurteilungen als Gradmesser, so scheinen die Apotheken ihrer Verantwortung im Umgang mit den Daten ihrer Kunden weitestgehend gerecht zu werden. In 95 Prozent aller Fälle hatten die Apotheken hier angegeben, dass sich ihre Kunden nur sehr selten bzw. nie über mangelnde Diskretion oder nicht ausreichenden Datenschutz bei ihnen beschwert hätten. Lediglich zwei Prozent der Befragten hatten erwähnt, sie würden häufiger Beschwerden von Patienten erhalten, die „ihre Privatsphäre nicht ausreichend respektiert sehen“. Interessant in diesem Zusammenhang erscheint die Tatsache, dass sich gleichzeitig sechs von zehn Apothekern von der „Vielzahl an Aufgaben, die beim Thema Datenschutz anfallen“ überfordert sehen. Dass sich dies in den kommenden Jahren kaum ändern wird, scheint absehbar: Über 80 Prozent der Befragten sind sich sicher, dass die Bedeutung des Themas Datenschutz als ein wesentlicher Aspekt der Digitalisierung in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird.

 

 

 

 

Seminar
Preis & Ort

- Uhr

0 € zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person


Anmeldung per Internet oder Fax

Nutzen Sie unsere Online-Buchungsfunktion unter www.apotheken-akademie.de. Hier finden Sie einen Überblick über das gesamte Fortbildungsangebot und können Sie sich direkt für ein Seminar online anmelden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich per Fax anzumelden. Dafür bitte die Faxvorlage der Terminübersicht nutzen und ggf. kopieren. Bitte pro Teilnehmer eine Kopie verwenden. Dann die vollständig in Druckbuchstaben ausgefüllte Vorlage an die AKADEMIE Dr. Graessner faxen.

Anmeldung zu Ihrer Schulung

Anmeldung zu Ihrer Schulung

*Pflichtfelder

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!

Download
Informationen und Fax-Anmeldung


Alle Informationen rund um das Seminar sowie die Möglichkeit zur Anmeldung per Fax, erhalten Sie mit dem Download des nachfolgenden PDFs (ca. 145 KB).

Haben Sie Fragen?