Akademie
Produktschulungen

Freies Textfeld für persönliche Informationen ……
z.B. der Apothekenleitung an die Mitarbeiter…

Bunte Seite Juli 2017

Die größte unterirdische Apotheke der Welt

Jetzt anmelden

Beschreibung

Die Baugeschichte des rund acht Kilometer langen Regensteinstollens im Harz, nördlich von Blankenburg, Sachsen-Anhalt, ist von wenig rühmlicher Natur. Unter dem Naziregime wurden Häftlinge und Zwangsarbeiter in den Jahren 1943 und 1944 gezwungen, das Tunnelsystem freizulegen, in dem ursprünglich U-Boot- und Raketenkomponenten für den Endsieg gefertigt werden sollten. Bedingt durch den weiteren Kriegsverlauf wurden die Nutzungspläne glücklicherweise ad absurdum geführt. Nach 1945 dienten die Tunnel der heute größten Apotheke der Welt zunächst als Lebensmittellager und anschließend zur Champignonzucht.

Zu Beginn der Siebzigerjahre übernahm die NVA das mittlerweile auf DDR-Gebiet befindliche Tunnelsystem und erweiterte die Gänge, um es als geheimes Großlager für Armeetechnik, Munition und Materialien zur medizinischen Versorgung nutzen zu können. Nach der Wende übernahm schließlich die deutsche Bundeswehr das Areal. Seitdem wird das unterirdische Stollensystem ausschließlich zur Einlagerung von Arzneimitteln und Medizinprodukten verwendet. Die klimatischen Bedingungen des Regensteinstollens sind hierfür ideal. So wurde bereits durch die NVA eine Klimaanlage installiert, um die Luftfeuchtigkeit auf ein besonders niedriges Niveau zu senken und die Temperatur auf konstante 18 Grad Celsius zu bringen. Unter diesen günstigen Bedingungen lagern dort in 80 Meter Tiefe mehr als 4000 verschiedene Produkte in großen Mengen und bilden in Summe die größte Apotheke der Welt. Aufgrund der zentralen Lage innerhalb Deutschlands fungiert das Tunnelsystem als Knotenpunkt, von dem aus die verschiedenen Bundeswehrstandorte in der Republik und, davon ausgehend, auch Krisenregionen auf der ganzen Welt mit Arzneimitteln und Medizinprodukten versorgt werden. Neben den Lagerräumen hat die Bundeswehr hier ein eigenes Labor errichtet, um spezielle Medikamente in Eigenproduktion herstellen zu können. Die Existenz des Labors in Verbindung mit den umfassenden Sicherheitsvorkehrungen rund um das Gelände haben Bewohner in der angrenzenden Umgebung immer wieder zu atemberaubenden Theorien darüber veranlasst, was sich „tatsächlich“ im Tunnelsystem abspielen würde. Um diesen Spekulation den Nährboden zu entziehen und interessierten Besuchern einen realen Einblick zu gewähren, bietet die Bundeswehr im Regensteinstollen auf Anfrage Gruppenführungen an. Interessierte Apotheker sollten sich die Gelegenheit einer solchen Führung bei ihrer nächsten Harzreise nicht entgehen lassen!

Preis, Termin & Ort

- Uhr

0 € zzgl. gesetzl. MwSt. pro Person

Seminar
Anmeldung zu Ihrer Schulung

Anmeldung zu Ihrer Schulung

Anmeldung zu Ihrer Schulung

*Pflichtfelder

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!

Download
Informationen und Fax-Anmeldung


Alle Informationen rund um das Seminar sowie die Möglichkeit zur Anmeldung per Fax, erhalten Sie mit dem Download des nachfolgenden PDFs (ca. 145 KB).

Haben Sie Fragen?