Tipps & Tricks XT: Internationale Arzneimittel

|   Newsletter-Artikel
SowohlArztpraxen als auch Apotheken stehen mitunter vor diesem Problem: Ein Patientnennt den Namen eines Arzneimittels aus dem Ausland, aber niemand weiß, welcherWirkstoff sich dahinter verbirgt und welches deutsche Arzneimittel stattdessenverordnet bzw. abgegeben werden könnte.

Mit einerSuche in der ABDA-Datenbank kommen Sie in solchen Fällen schnell und sicher andie gesuchten Informationen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie dazu vorgehenkönnen.

In diesemBeispiel ruft eine Arztpraxis bei Ihnen an und möchte wissen, was „Idroquark“ist. Der Patient in der Praxis hat nur einen leeren Blister mit dieserBeschriftung in der Hand und benötigt eine neue Verordnung.

ÖffnenSie im Menü Beratung die ABDA-Datenbank.

ÖffnenSie in der ABDA-Datenbank die Seite InternationaleFAM.
Nun gebenSie das rätselhafte Präparat in das Suchfeld Artikelbezeichnung/PZN ein.

NachEingabe des Namens und Bestätigen mit der Enter-Tasteöffnet sich das Fenster Artikelbezeichnung,das mögliche Kandidaten für diesen Namen auflistet.

Hierkönnen Sie entweder alle Treffer in die Recherche übernehmen mit Alle Treffer – F5 oder direkt daspassende Präparat markieren und mit OK –F12 bestätigen, wenn Sie es schon anhand des Namens identifizieren können.

DieWirkstoffstärke, die auf dem Tablettenblister des Patienten aufgedruckt ist,hilft in diesem Beispiel, das richtige Präparat sofort zu identifizieren.

NachAuswahl des entsprechenden Präparats erscheint es als einziger Treffer in derRechercheliste, weitere Suchkriterien sind nicht mehr nötig.

SchließenSie Recherche ab mit Trefferlisteanzeigen – F12.

In der Trefferliste sehen Sie, dass es sich umein italienisches Arzneimittel in Tablettenform handelt.

Doppelklicken Sie das Präparat, um mehrInformationen dazu zu erhalten.

NachAuswahl des entsprechenden Präparats erscheint es als einziger Treffer in derRechercheliste, weitere Suchkriterien sind nicht mehr nötig.

SchließenSie Recherche ab mit Trefferlisteanzeigen – F12.

Nun sehenSie, dass es sich um die Wirkstoffkombination Ramipril / HCT handelt.
Um nunnach geeigneten Alternativen zu suchen, wählen Sie die Seite Vergleichssuche aus.

Dabeigibt es zwei Möglichkeiten der Vergleichssuche:Bei der Schnellsuche wirdstufenweise nach bestimmten Kriterien, ausgehend von identischem Wirkstoff,gleicher Wirkstoffstärke und gleicher Darreichungsform, gesucht wird. DieSchnellsuche bringt Sie in vielen Fällen zum Ziel, aber wenn Sie dieVergleichskriterien selbst festlegen möchten, entscheiden Sie sich für die Suche anhand Vorgaben.

DieVoreinstellung für die Suche anhandVorgaben enthält bereits eine nützliche Auswahl an Kriterien, wie gleicherWirkstoff, gleiche Wirkstoffstärke sowie die Einschränkung auf deutscheFertigarzneimittel.

Legen Siedie gewünschten Auswahlkriterien fest, z. B. gleiche Wirkstoffe ohneEntspricht-Stoffe oder andere Salze, gleiche Darreichungsform, keineAV/Rückruf-Artikel, um für den Patienten möglichst gleichwertige Alternativenzum italienischen Originalpräparat ausfindig zu machen. Wählen Sie dann Trefferliste anzeigen – F12 aus.

Eswerden nun alle geeigneten deutschen Fertigarzneimitte angezeigt, die Sie deranfragenden Arztpraxis als Alternativen vorschlagen können. Mit Taxe-Ansicht – F12 können Sie dieAuflistung auch direkt in die Artikelverwaltungübernehmen.

Messen und Veranstaltungen
Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin:

Anmeldung für Messen und Veranstaltungen

Kontaktformular

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Sie helfen uns damit, Ihre Anfrage schnell und komfortabel zu bearbeiten. Ihre Angaben haben wir zur Beantwortung Ihre Anfrage elektronisch gespeichert. Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!
Haben Sie Fragen?