Bunte Seite: Apothekenkampagne in Schweden

|   Newsletter-Artikel
Apothekenkampagne in Schweden: Schocktherapie an der U-Bahnstation

Raucher haben es heutzutage immer schwerer, ihrer Sucht zu frönen – nicht nur in öffentlichen Gebäuden, sondern mittlerweile auch an frei zugänglichen öffentlichen Plätzen. In Schweden hat nun Apotek Hjärtat, mit 300 Filialen einer der größten Apothekenketten im Lande, eine Kampagne gegen das Rauchen initiiert, die so manchem Nikotinliebhaber den Rest geben dürfte. Die Botschaft, mit der sich der Apothekenverbund hier an die Öffentlichkeit wandte, ist dabei inhaltlich einfach gestrickt, nach außen hin aber äußerst effektvoll inszeniert.

So weit, so harmlos: Regungs-, ja beinahe ausdruckslos blickt ein junger Mann den Betrachter von einem Plakat an der Stockholmer U-Bahnstation Odenplan an. Lediglich das Hjärtat-Logo findet hier vor dunklem Hintergrund unter ihm Platz. Dann, wie aus dem Nichts heraus, beugt sich der Mann nach vorne, führt die Hand an den Mund und fängt heftig an zu husten. Was ist passiert? Ganz einfach: Jemand hat sich, eine Zigarette rauchend, in seine Nähe gewagt. Der Raucher fährt vor Schreck zusammen!

Realisiert werden konnte dieser überraschende und in der Praxis immer wieder eindrucksvoll funktionierende Effekt durch zwei einfache technische Kunstgriffe. Erstens: Das Plakat, dessen Abbild hier scheinbar zum Leben erweckt wird, ist natürlich keines, sondern eine digitale Leinwand. Dieses Display ist zusätzlich mit einem Rauchmelder ausgestattet, der, sobald sich jemand mit einer brennenden Zigarette nähert, ein Signal auslöst, welches das Abspielen der Videosequenz mit dem hustenden Protagonisten in Gang setzt.

In Schweden und in den sozialen Netzwerken hat das Video, das zur Kampagne produziert wurde („The coughing billboard“ – unter diesem Titel auch bei YouTube zu finden) für ein vielstimmiges Echo gesorgt. Während die einen der Meinung sind, dass es allmählich genug sei mit dem „Rauchermobbing“, finden andere die Aktion großartig. Unbestritten ist, die enorme Öffentlichkeitswirkung, die mit dieser Aktion erzielt werden konnte. 

Fazit: Auch Apotheken können durch kreative Geistesblitze nachhaltige Werbeakzente setzen – manchmal sogar über Landesgrenzen hinweg.  

Messen und Veranstaltungen
Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin:

Anmeldung für Messen und Veranstaltungen

Kontaktformular

*Pflichtfelder

Bitte füllen Sie mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Sie helfen uns damit, Ihre Anfrage schnell und komfortabel zu bearbeiten. Ihre Angaben haben wir zur Beantwortung Ihre Anfrage elektronisch gespeichert. Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

  • Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage!
Haben Sie Fragen?