Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

Lösungen
E-Health & AMTS

Für sichere digitale Kommunikation & Anwendungen

Durch Ihr pharmakologisches Fachwissen sind Sie als Apotheker bestens für die Betreuung Ihrer Kunden vorbereitet. Wir unterstützten Sie mit unserer pharmazeutischen Kernkompetenz: intelligenten und optimal integrierten Softwarelösungen.

Lösungen
IXOS Medikationsmanagement


Das IXOS Medikationsmanagement unterstützt Sie bei allen Aspekten des modernen Medikationsmanagements. Erstellen Sie einfach und schnell einen bundeseinheitlichen Medikationsplan für Ihre Kunden.

Logo ARMIN

Lösungen
IXOS Armin


Im Rahmen des Projekts ARMIN (Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen) soll die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arzneimittelversorgung in den Bundesländern Sachsen und Thüringen erhöht werden. Ziel ist es, die Therapietreue von chronisch kranken Patienten im Rahmen eines gemeinsamen Medikationsmanagements von Arzt und Apotheker zu verbessern. PHARMATECHNIK unterstützt das Projekt mit der in IXOS integrierten ARMIN-Lösung. 

E-Health & AMTS
Module, die genau zu Ihnen passen

IXOS Medikations-management

Unterstützung bei allen Aspekte des Medikationsmanagements

Zur Modulseite

IXOS Heimversorgung

Vom Anlegen der Bewohnerprofile bis hin zu Anforderungslisten

Zur Modulseite

IXOS Mediplan.smart

Schnell und einfach den bundeseinheitlichen Medikationsplan aktualisieren

Zur Modulseite

IXOS Armin

Modul zur intelligenten Unterstützung des ARMIN-Projektes

Zur Modulseite

IXOS ARMIN
ARMIN-Arzneimittelinitiative

Durch eine enge Zusammenarbeit von Arzt und Apotheker und den gemeinsamen Zugriff auf aktuelle Medikationsdaten soll das Pilotprojekt ARMIN – Arzneimittelinitiative in Sachsen und Thüringen – die Voraussetzungen für eine Verbesserung der Arzneimitteltherapie schaffen. Die übergreifende Kommunikation soll besonders Kunden bzw. Patienten unterstützen, die eine Vielzahl verschiedener Arzneimittel gleichzeitig einnehmen, indem sie frühzeitig auf Interaktionen, Doppelmedikationen oder Kontraindikationen aufgrund von Vorerkrankungen hinweist. Folgeerkrankungen oder stationäre Aufenthalte als Folge von Arzneimittelinteraktionen sollen so künftig reduziert oder gar vermieden werden.

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns:

Bitte füllen Sie die mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Sie helfen uns damit, Ihre Anfrage schnell und komfortabel zu bearbeiten. Ihre Angaben haben wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch gespeichert. Wir sichern Ihnen zu, dass Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

Haben Sie Fragen?