Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

Am 21. März 2014 veranstaltet die AKADEMIE Dr. Graessner ein Seminar zum Thema Medikationsmanagement

  News

Höhere Qualität der Beratungsleistung und ein besserer Überblick über die Medikamentennutzung der einzelnen Patienten: Ein zielgerichtetes Medikationsmanagement unterstützt Apotheken bei der optimalen Betreuung ihrer Kunden. Das Seminar „Medikationsmanagement – und nun?“ der AKADEMIE Dr. Graessner, das am 21. März in der Unternehmenszentrale der Pharmatechnik GmbH in Starnberg stattfindet, bietet Apothekern hier wertvolles Wissen und nützliche Ratschläge rund um das Thema. 

Im Mai 2012 wurde „Medikationsmanagement“ als pharmazeutische Tätigkeit in die Apothekenbetriebsordnung aufgenommen und damit in den professionellen Verantwortungsbereich der Apotheker gelegt. Bislang jedoch gibt es noch keine Vorgaben, welche konkreten Aufgaben mit der erweiterten Verantwortung verbunden sind und wie diese vonseiten der Apotheken im Detail wahrgenommen werden können.

Mit einer dreistufigen Differenzierung des Medikationsmanagements („einfach“, „erweitert“, „klinisch“) hat die pharmazeutische Gesellschaft (DPhG) zunächst einmal eine praxistaugliche Basis für die Implementierung entsprechender Managementstrukturen geliefert. Die Frage, wie diese zum Wohl des Patienten und zugleich wirtschaftlich effizient in die Praxis umgesetzt werden kann, bleibt jedoch nach wie vor offen.

Im Rahmen des eintägigen Seminars liefert die AKADEMIE Dr. Graessner den Teilnehmern einen Kompass, wie Apotheken ihre Beratungsleistung im Bereich Medikation optimieren- und damit eine umfassendere Kundenbetreuung gewährleisten können. Wie beispielsweise lässt sich Apothekensoftware so einsetzen, dass sich ihre Nutzer rasch mit möglichst relevanten Angaben zum Thema versorgen können? Welche Möglichkeiten der individuellen Anpassung an bestimmte Managementstrukturen und -prozesse werden hier geboten? Und: Wie können Apotheker mit ihren Kunden und deren behandelnden Ärzten so kommunizieren, dass daraus eine zielgerichtete, sorgfältig aufeinander abgestimmte Medikation resultiert?

Teilnehmer des Seminars erhalten im Rahmen der Vorträge Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema Medikationsmanagement und haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit individuellen Fragestellungen direkt an die Referenten Micha Fuhrich, Kathrin Wild und Heike Döhler zu wenden. Für das Seminar sind BLAK-Fortbildungspunkte vorgesehen.

 

Seminar „Medikationsmanagement – und nun?“

Termin: Freitag, 21. März 2014, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: PHARMATECHNIK Unternehmenszentrale, Münchner Str. 15, 82319 Starnberg

Kontakt und Anmeldung: telefonisch unter 08151-4442-500, per E-Mail unterinfo@apotheken-akademie.de oder online unter www.apotheken-akademie.de

Haben Sie Fragen?