Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

PHARMATECHNIK
XT FAQ

Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.

Muss mein Kommissioniersystem und mein XT-System zum Start des Livebetriebs von securPharm auf die neue Schnittstelle WWKS2 umgestellt sein?

Wichtig zu wissen ist, dass die WWKS2-Schnittstelle und die damit möglichen securPharm-Funktionen kein Pflichtbestandteil von securPharm sind. Das Verifizieren von Packungen im Wareneingang ist eine optionale Funktion, die nicht von der EU-Fälschungsschutzrichtlinie vorgeschrieben ist.
Keine Apotheke muss aufgrund von securPharm auf die neue WWKS2-Schnittstelle umstellen, daher muss die WWKS2-Schnittstelle auch nicht zum 09.02.2019 in der Apotheke installiert sein.
Grundsätzlich ist die securPharm-Überprüfung der Packungen im Wareneingang sinnvoll. Wenn ein Kommissionierautomat die automatisierte Verarbeitung dazu unterstützt, ist dies ein Vorteil für die Apotheke. Am 9. Februar hat das jedoch aufgrund der geringen Anzahl an Packungen, die zu diesem Zeitpunkt überhaupt verifizierungspflichtig sind, noch keine Relevanz. Die WWKS2 Schnittstelle für XT ist derzeit noch in Planung einen Termin können wir derzeit nicht nennen.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

 

Wenn ich einen Verkaufsvorgang abbreche, nachdem der securPharm Code schon gescannt wurde, muss ich dann die Packung wieder in das securPharm-System einbuchen?

Nein, wenn Sie einen Verkaufsvorgang abbrechen, bevor der Bezahlvorgang abgeschlossen wurde, müssen Sie die Packung nicht wieder in das securPharm-System einbuchen. Das Ausbuchen aus dem securPharm-System erfolgt erst nach dem Bezahlvorgang automatisch durch XT.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

 

Zu welchem Zeitpunkt wird im Verkauf die Packung tatsächlich aus dem securPharm-System ausgebucht?

 

 

 

Die Verifizierung (Überprüfung auf Abgabebereitschaft) der Packung erfolgt nach dem Scannen des securPharm Data Matrix Codes. Die Deaktivierung, d.h. das Ausbuchen aus dem securPharm-System, erfolgt erst nach dem Abschluss des Verkaufsvorgangs, also nach dem Bezahlvorgang.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

 

 

Wie gehe ich mit Bestandsware um, die vor dem 9.2.2019 in Verkehr gebracht wurde?

 

 

 

Wenn die Packung einen Data Matrix Code trägt, scannen Sie diesen ein und das XT System erkennt, ob es sich um eine verifizierungspflichtige Packung handelt oder nicht.

Wenn die Packung keinen Data Matrix Code trägt, scannen Sie den Strichcode ab. Handelt es sich um eine teilweise verifizierungspflichte Packung, d.h. es sind grundsätzlich Packungen mit und ohne securPharm Data Matrix Code auf dem Markt, so kann die Abfrage zum Scannen des securPharm-Codes erscheinen.

In dem Fall übergehen Sie die Eingabe des securPharm-Codes im Fenster Packungsinformationen erfassen mit Artikel-Eing. umgehen – F5.

Wir haben XT nochmals im Hinblick auf Bestandsware optimiert, so dass es im Verkaufsprozess oder im Wareneingang nicht zu falschen securPharm-Rückmeldungen kommt.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

 

 

 

 

Wie kann ich einen bevorzugten Lieferanten markieren?

 

Wie Sie in XT einen Lieferanten als bevorzugt markieren können, zeigen wir Ihnen in unserem Tipps&Tricks - Artikel

Haben Sie Fragen?