Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

PHARMATECHNIK
XT FAQ

Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.

Wie belege ich die Nichtverfügbarkeit, wenn ich mit nur einem Großhandel zusammenarbeite?

Der Rahmenvertrag schreibt zwei Online-Anfragen als Nichtverfügbarkeitsnachweis vor. Mit der Online-Anfrage bei zwei oder mehr Großhändlern ist diese Anforderung erfüllt.

Falls Ihre Apotheke nur mit einem Großhändler zusammenarbeitet, sollten Sie einen eigenen Prozess definieren, um die vorgeschriebenen zwei Anfragen in sinnvollem Zeitabstand sicherzustellen.

Ein mögliches Vorgehen könnte sein, Rezepte, auf denen abzugebende Artikel bei der ersten Verfügbarkeitsanfrage während des Kassenvorgangs als nicht lieferbar vom Großhandel zurückgemeldet wurden, separat zu sammeln. Diese Rezepte oder die betreffenden Verordnungszeilen können dann später erneut an der Kasse gescannt bzw. eingegeben werden. Nach erfolgter Online-Anfrage kann der Kassenvorgang dann abgebrochen werden.

Wie kann ich einen Lagerartikel zu einem Wirkstoff suchen?

Wenn Sie zu einem Wirkstoff einen Lagerartikel suchen, können Sie das an der Kasse über die Erweiterte Suche machen. Wie Sie dabei vorgehen, lesen sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel.

Wie kann ich mir einen Hinweis auf den letzten Abverkauf an der Kasse konfigurieren?

 

Wenn ein Kunde länger nicht mehr in Ihrer Apotheke war, kann es sein, dass sich in der Zwischenzeit die Krankenkasse geändert hat.

Damit in so einem Fall eine falsche Zuordnung der Rabattverträge vermieden wird, sollte der neue Kostenträger in der Adressverwaltung aktualisiert werden.

Wie Sie sich eine Hinweismeldung an der Kasse konfigurieren können, lesen Sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel.

 

 

 

 

 

Wie funktioniert ein übergreifender Verkauf im Apothekenverbund?

Arbeiten Sie mit Partnerapotheken im Verbund, so haben Sie die Möglichkeit die Funktion Lagerabgleich zu nutzen, um Kunden evtl. Warte- oder Abholzeiten zu ersparen.

Wie Sie dabei vorgehen, lesen Sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel.

Wie lege ich eine verdächtige Packung in Quarantäne oder hebe die Quarantäne wieder auf?

In Kasse und Faktura:

Im Fenster Artikel gegenscannen erkennen Sie nicht abgabebereite Packungen nach dem Scannen des DataMatrix-Codes an einem roten Icon. Der Detailbereich gibt Auskunft über die Rückmeldung des securPharm-Servers und gibt entsprechende Handlungsempfehlungen. Um eine nicht abgabebereite Packung aus dem Vorgang zu entfernen, markieren Sie sie und wählen Sie Packung entfernen – F4. Es erfolgt eine Anfrage, ob die Packung auch separiert werden soll. Sofern ein Fälschungsverdacht besteht, wählen Sie Entfernen und Quarantäne aus. POS-Artikel, die in Quarantäne gelegt werden, werden dabei vom Bestand in der Warenwirtschaft abgebucht.

In der securPharm-Verwaltung:

Im Menü Sortiment finden Sie die securPharm-Verwaltung. Dort sehen Sie eine Übersicht über die für securPharm gescannten verifikationspflichtigen und teilweise verifikationspflichtigen Packungen mit detaillierter Auflistung des Kommunikationsprotokolls mit dem securPharm-Server. Um eine Packung in Quarantäne zu legen, markieren Sie sie und wählen Sie Quarantäne legen – F11. POS-Artikel, die in Quarantäne gelegt werden, werden dabei vom Bestand in der Warenwirtschaft abgebucht.

Mit Quarantäne aufheben – Strg+F11 können Sie den Quarantäne-Status einer Packung wieder aufheben, wenn kein Fälschungsverdacht mehr besteht. Für POS-Artikel, deren Quarantäne aufgehoben wird, wird die Packung zum Bestand in der Warenwirtschaft zugebucht.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

Haben Sie Fragen?