Bitte verwenden Sie zum Testen der Seite einen Browser (abgesehen Internet Explorer) mit einer Breite von mehr als 1200px!

PHARMATECHNIK
XT FAQ

Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.

Wie kann ich die Nichtverfügbarkeit gemäß Rahmenvertrag § 2 Absatz 11 belegen?

Die Rückmeldungen des Großhandels nach Online-Anfragen werden automatisch für ein Jahr in XT gespeichert.

Es kann daher nützlich sein, die automatische Online-Anfrage für Verkaufsvorgänge und Trefferlisten zu aktivieren. So wird die (Nicht-)Verfügbarkeit bei jeder Nachlieferung im Verkauf und bei jeder Artikelsuche (z. B. Rabattvertrags-, aut idem- oder Importsuche) automatisch in XT dokumentiert. Sie finden die Einstellungen dafür unter Systempflege -> Einstellungen / Variablen -> Kassenparam. Im Reiter Online-Anfrage können Sie die Punkte Automatische Online-Anfrage im Verkauf und Automatische Online-Anfrage der Artikeltrefferlisten kassenübergreifend aktivieren. Im Reiter Kassen -> Lokale Parameter lassen sich diese Einstellungen für die gewünschte Kasse individuell tätigen.

Wenn Sie die Ergebnisse einer durchgeführten Online-Anfrage in der Artikelverwaltung direkt ausdrucken möchten, wählen Sie Rückmeld. drucken OA – Alt+F8.

Um in den Rückmeldungen für einen bestimmten Artikel zu recherchieren, suchen Sie den Artikel in der Artikelverwaltung heraus, öffnen Sie die Artikeldetails – F8 und wählen Sie dann OA Recherche – Alt+F8. Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus und bestätigen Sie mit OK – F12. So können Sie das Ergebnis in der Druckvorschau einsehen und dann ausdrucken.

 

 

Hinweis: Für die Nutzung der Online-Anfrage ist eine schnelle Internetanbindung der Apotheken-Warenwirtschaft, in der Regel über einen DSL-Anschluss, Voraussetzung.

Wie lege ich eine verdächtige Packung in Quarantäne oder hebe die Quarantäne wieder auf?

In Kasse und Faktura:

Im Fenster Artikel gegenscannen erkennen Sie nicht abgabebereite Packungen nach dem Scannen des DataMatrix-Codes an einem roten Icon. Der Detailbereich gibt Auskunft über die Rückmeldung des securPharm-Servers und gibt entsprechende Handlungsempfehlungen. Um eine nicht abgabebereite Packung aus dem Vorgang zu entfernen, markieren Sie sie und wählen Sie Packung entfernen – F4. Es erfolgt eine Anfrage, ob die Packung auch separiert werden soll. Sofern ein Fälschungsverdacht besteht, wählen Sie Entfernen und Quarantäne aus. POS-Artikel, die in Quarantäne gelegt werden, werden dabei vom Bestand in der Warenwirtschaft abgebucht.

In der securPharm-Verwaltung:

Im Menü Sortiment finden Sie die securPharm-Verwaltung. Dort sehen Sie eine Übersicht über die für securPharm gescannten verifikationspflichtigen und teilweise verifikationspflichtigen Packungen mit detaillierter Auflistung des Kommunikationsprotokolls mit dem securPharm-Server. Um eine Packung in Quarantäne zu legen, markieren Sie sie und wählen Sie Quarantäne legen – F11. POS-Artikel, die in Quarantäne gelegt werden, werden dabei vom Bestand in der Warenwirtschaft abgebucht.

Mit Quarantäne aufheben – Strg+F11 können Sie den Quarantäne-Status einer Packung wieder aufheben, wenn kein Fälschungsverdacht mehr besteht. Für POS-Artikel, deren Quarantäne aufgehoben wird, wird die Packung zum Bestand in der Warenwirtschaft zugebucht.

(Quelle: PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG)

Wie kann ich Angebotslisten verknüpfen?

Um wirtschaftlich optimal zu bestellen, müssen die aktuellen Angebotslisten mit dem entsprechendem Großhändler in XT verknüpft werden.

Wie Sie dies einstellen, lesen Sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel.

Informieren Sie sich hier.

Wie kann ich einen neuen Großhändler anlegen?

Wie ein neuer Großhändler in der XT-Warenlogistik richtig hinterlegt und konfiguriert wird, lesen Sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel nach.

Wie kann ich einen fiktiven Kunden anlegen, um optimal beraten zu können?

Wie Sie sich einen fiktiven Kunden zur Beratung anlegen können, lesen Sie in unserem Tipps&Tricks-Artikel nach.

Haben Sie Fragen?