PHARMATECHNIK zum siebten Mal in Folge ausgezeichnet – Software Made in Germany

  Aktuelles aus der PHARMATECHNIK Welt
Im Jahr 2013 wurde PHARMATECHNIK erstmals mit dem begehrten Gütesiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet und freut sich auch in diesem Jahr wieder über das Qualitätszertifikat für deutsche Softwareprodukte vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi).

Stetige Innovation, hohe Anwenderfreundlichkeit, durchdachtes Design,

Flexibilität und Kosteneffizienz sowie erstklassiger Kundenservice sind die

wesentlichen Faktoren für die erneute Auszeichnung der PHARMATECHNIK Lösungen

IXOS und XT.

Das Siegel „Software Made in Germany“ steht international als Synonym

für höchste Qualität und begeisterte Kunden und soll zur Selbstverpflichtung

der deutschen Anbieter beitragen: 100 Prozent Service, 100 Prozent Qualität,

100 Prozent Zukunft. Wie bereits im Vorjahr steht PHARMATECHNIK mit IXOS, der

modernsten Generation des Apothekenmanagements, voll und ganz hinter dieser

Verpflichtung.

 

„Mit unseren innovativen Software-Lösungen bieten wir Apotheken deutsche

Qualitätsprodukte und stellen die passenden Werkzeuge für ein erfolgreiches

Apothekenmanagement zur Verfügung“, erläutert Dr. Detlef Graessner,

geschäftsführender Gesellschafter von PHARMATECHNIK. „Wir sind sehr stolz auf

unsere Top-Positionierung im deutschen Apothekenmarkt und auf dieses besondere

Siegel.“

 


Das Siegel „Software Made in Germany“

Die Initiative „Software Made in Germany“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ein Großteil der im deutschen Mittelstand eingesetzten Branchensoftware wird von deutschen Anbietern entwickelt und vertrieben.

Dabei zeigt sich immer wieder: Software aus Deutschland überzeugt durch ihre Praxistauglichkeit, überragende Qualität, hohe Investitionssicherheit sowie ihren deutschsprachigen Service.

Das Siegel zeichnet diejenigen aus, die in den Kategorien Service, Qualität und Zukunftssicherheit zu 100 Prozent überzeugen können.


 

 

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Monika Karos,

Pressekontakt PHARMATECHNIK

Tel.: +49 8151 4442-562

Fax: +49 8151 4442-7800

Mail: m.karos@pharmatechnik.de

News & Events
im Fokus

Haben Sie Fragen?