Tipps & Tricks XT: Kühlartikel in der Bestellung

  Newsletter-Artikel
Bei der Bestellung von Kühlartikeln erfolgt in der Regel keine Lieferung über Nacht, sondern ausschließlich während der Öffnungszeiten der Apotheke, damit die temperaturempfindlichen Arzneimittel nach Eintreffen in der Apotheke sofort in den Kühlschrank gelegt werden können.Um Kühlartikel in Bestellungen gezielt bestimmten Lieferungen zuzuordnen, können Sie sich bei Bestellungen aber auch optional auf Kühlartikel hinweisen lassen.Wie Sie die Einstellungen dazu tätigen, zeigen wir Ihnen hier.

 

 

 

Im Menü Systempflege finden Sie die Einstellungen / Variablen.

Wählen Sie in der Navigationsleiste die Variablenpflege (pt017) und springen Sie in den Reiter Parameter (Param).

Die nun relevanten Einstellungen hängen davon ab, ob Sie mit dem Programm Bestellungen oder mit der Warenlogistik arbeiten.

 

 

Einstellungen für das Programm Bestellungen

Wählen Sie den Reiter HA-Par und ändern Sie Punkt 8 mit Ändern – F3.

Mit der Einstellung Ja; je nach Antwort bestellen wird beim Auflösen eines Hilfsauftrags immer eine Abfrage bei Kühlartikeln angezeigt.

 

 

Im Reiter Best-Abfr. ändern Sie mit Ändern – F3 ebenfalls Punkt 8 auf Ja.

Mit diesen Einstellungen wird bei Erfassung eines Kühlartikels im Bestellprogramm folgendes Fenster angezeigt:

 

Einstellung für die Warenlogistik


Für die Warenlogistik benötigen Sie nur die Einstellung für Kühlartikel im Reiter Best-Abfr.

Ändern Sie mit Ändern – F3 die Abfrage bei Artikeln mit Lagervorschrift (Punkt 8) auf Ja.

 

 

Wenn Sie diese Anpassung vorgenommen haben, erscheint beim Bestellen von Kühlartikeln folgendes Fenster. Hier können Sie nun festlegen, in welchen Warenkorb der Artikel geschoben werden soll.

 

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Monika Karos,

Pressekontakt PHARMATECHNIK

Tel.: +49 8151 4442-562

Fax: +49 8151 4442-7800

Mail: m.karos@pharmatechnik.de

News & Events
im Fokus

Haben Sie Fragen?